Seminar am 25. und 26. Februar in Lastrup, Kreissportschule

Wir haben die meisten Vorbereitungen abgeschlossen. Es ergeben sich einige Änderungen hinsichtlich der Ankündigung. Der Veranstaltungsort, die Kreissportschule in Lastrup, ist ein modernes Schulungszentrum mit eigener Küche. Wir haben dort schon mehrere Seminare mit großem Erfolg veranstaltet. Wir werden daher auch diese Küche nutzen. Am ersten Tag bei der Anreise ist ein gemeinsames Frühstück geplant. Wir treffen uns ab 8.00 Uhr, der Seminarbeginn ist 9.00 Uhr. Ein gemeinsames Frühstück macht das Kennenlernen einfacher, zumal wir aus den bereits vorliegenden Anmeldungen wissen, dass sich ein Großteil der Teilnehmer untereinander schon kennt.

Geplant ist zuerst eine Einführung in die Airbrush-Technik, da einige Teilnehmer sich mit dieser Methode des Farbauftrags noch nicht auseinandergesetzt haben. Diese Einführung wird von Horst Müller-Kuntzer vorgenommen, der diese Technik auch in der Berufsschule lehrt.

Anschließend wird Wolfgang Popp (bekannt als derWolf aus dem Drehscheibeforum) einen kurzen Überblick geben über die Möglichkeiten der Alterung. Es werden die einzelnen Techniken angesprochen. Dazu gehört auch, dass entsprechende Vorbildfotos besorgt werden. Dazu benutzen wir einen Beamer mit Internetanschluss und werden einige Quellen im Internet aufzeigen. Es ist daher sinnvoll, einen Schreibblock und Kuli mitzubringen, um alles notieren zu können.

Dann geht es an die praktische Arbeit. Da einige Alterungstechniken eine längere Trockenphase benötigen, muss je nach zeitlichen Bedingungen eine gewisse Reihenfolge eingehalten werden. Aber dazu gibt es mehr Informationen vor Ort.

Es gibt zwischen 12.00 und 14.00 Uhr die Möglichkeit, ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen, das wird in Abhängigkeit vom Seminarverlauf organisiert. Ebenso wird ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen zur Verfügung gestellt. Diese Mahlzeiten am Samstag und am Sonntag sind in den Gebühren enthalten. Auch die Pausengetränke sind enthalten.

Es gibt zwei Übernachtungsmöglichkeiten in Lastrup. Einmal kann für 20,00 Euro in der Kreissportschule gebucht werden. Diese Übernachtung muss aber möglichst frühzeitig angegeben werden. Die bereits angemeldeten Personen werden dazu angeschrieben, damit wir die Zimmer frühzeitig buchen können. Wichtig ist, dass Handtücher mitgebracht werden. Das bietet die Kreissportschule nicht an.

Eine Alternative ist das Hotel Zur Waage, Hamstruper Str. 2 in 49688 Lastrup, Telefon 04472-950707. Hier können Zimmer gebucht werden zum Preis von 53,50 € pro Nacht. Bitte ruft dort direkt an und bucht selbst. Es kann auch ohne Frühstück gebucht werden, da wir am Sonntagmorgen von 8.00 bis 9.00 Uhr ein eigenes Frühstück in der Kreissportschule reserviert haben. Diejenigen, die in der Kreissportschule übernachten, müssen ja auch irgendwie frühstücken.

Am zweiten Tag werden die Techniken verfeinert bzw. die über Nacht getrockneten Modelle weiter bearbeitet. Wir gehen davon aus, dass das Seminar gegen 16.00 Uhr beendet ist. Das Ende ist offen, wir müssen nur bis 22.00 Uhr spätestens die Kreissportschule geräumt haben.

Wir haben die Teilnehmerzahl begrenzt. Es stehen uns mindestens 8 Airbrush-Pistolen zur Verfügung. Für die Einweisung ist das relativ eng. Auf der anderen Seite ist nicht jeder Teilnehmer Airbrush-Anfänger, so dass wir davon ausgehen, dass die 8 Spritzpistolen ausreichend sind. Wer seine eigene Anlage mitbringen will, kann sie gerne anschließen.

Jeder Teilnehmer verfügt über einen eigenen Tisch, es gibt einen separaten Raum, in dem gespritzt werden kann. Zur Anwendung kommen überwiegend wasserbasierte Farben. Wir stellen alle erforderlichen Farben zur Verfügung. Entgegen der Ankündigung werden wir aber Pinsel nicht für alle einkaufen. Einige sind bereits mit solchen Rotmarderpinseln ausgerüstet, so dass eine Doppelanschaffung vorliegen würde. Alles weitere Zubehör wie Verdünnungen, Pipetten, Einwegteller, Salz usw. ist vorhanden.

Nun steht die Frage offen, welche Waggons werden bearbeitet. Das wichtigste an den Waggons ist, dass sie ohne großen technischen Aufwand zerlegbar sind. Da wir einige Rosttechniken ausprobieren wollen, bietet sich ein Waggon an, der eine Blechwand hat. Das kann ein offener Wagen sein oder ein geschlossener. Da ein Roco Clean für die H0-Fahrer meist vorhanden ist und dieses Teil auf der Anlage durch seine besondere Farbgebung meist negativ auffällt, bietet es sich an, an diesem „Blechwagen“ alle Techniken des Rostens auszuprobieren. Der Wagen ist zwar anschließend nicht beschriftet, aber er fällt durch eine gediegene Farbgebung nicht mehr so negativ ins Auge.

Weiterhin sollte ein Waggon vorhanden sein, der eine Bretterverschalung oder Bretterwände aufweist. Auch hier ist wichtig, dass sich diese Waggons ohne großen Aufwand zerlegen lassen. Alle Werkzeuge, die zum Zerlegen der eigenen Wagen notwendig sind, bitten wir selbst mitzubringen, da wir nicht für alle Teilnehmer Werkzeug stellen können.

Die Kosten für das Seminar betragen 115,00 €. Darin ist die Verpflegung für zwei Tage enthalten, aber nicht die Übernachtungskosten. Diejenigen, die in der Kreissportschule übernachten wollen, sollen dies bei der Anmeldung angeben bzw. die bereits angemeldeten werden separat angeschrieben. Wir bitten, die Gebühren für das Seminar im vorhinein zu überweisen, entsprechende Schreiben und Daten werden per Email zugesendet.

Am Samstagabend haben wir in der Waage einen Raum reserviert, wo wir uns zu einem gemeinsamen Essen treffen. Die Kosten für diesen Abend sind nicht in den Seminargebühren enthalten. Wir schicken den Teilnehmern eine Liste der ausgesuchten Essen zu, damit sich jeder schon vorher auf ein Gericht festlegt. Das hat den Vorteil, dass alle zur gleichen Zeit ihr Essen erhalten. Außerdem kann der Küchenchef besser planen.

Wo ist Lastrup? Lastrup ist recht einfach zu erreichen. Die Kreissportschule liegt in der Pegasusstraße, der Parkplatz direkt an der Ecke zur Bokaer Straße. Außerdem ist sie in Lastrup ausgeschildert. Diejenigen, die über die Autobahn 1aus dem Süden anreisen, verlassen die A1 an der Ausfahrt Holdorf in Richtung Bersenbrück. Spätestens nach 2 km hat das Navisystem den kürzesten Weg binnendurch gefunden. Der Weg führt über Badbergen, Quakenbrück, Essen und dann nach Lastrup. Sinnvoll ist es in Lastrup auf der Hauptstraße zu bleiben, bis an der linken Seite die Kirche erreicht ist. Die nächste Kreuzung bitte nach links verlassen und dann ist die Kreissportschule ausgeschildert. Vom Parkplatz aus geht es direkt zum Empfangsbereich.

Diejenigen, die aus dem Norden kommen, verlassen die A 1 in Cloppenburg mit Richtung Cloppenburg und Lingen. Sie verlassen die neue Umgehungsstraße und fahren dann in Richtung Lastrup immer gerade aus. Die Kreuzung mit den Ampeln ist bereits weiter oben beschrieben, dann hier aber gerade aus. Bei der Anfahrt dürfte es keine größeren Behinderungen geben, die Karnevalsleichen sind entweder beerdigt oder entsorgt. Wenn in der Kreissportschule niemand anzutreffen ist, dann ist alles in der Kantine. Vom Eingang aus rechts halten und dann dem Kaffeeduft folgen.

Diejenigen, die über die Emslandautobahn (A31) kommen, verlassen diese am besten an der Abfahrt Lingen und fahren dann über die B213 direkt nach Lastrup. Auf der B 213 die erste Abfahrt nach Lastrup nehmen. In Lastrup angekommen sollte die zweite Kreuzung (die erste mit funktionierender Ampel) benutzt werden, um rechts abzubiegen. Dann einfach auf der Straße geradeaus durchfahren bis zur Beschilderung zur Kreissportschule. Von der Abfahrt in Lingen bis zur Kreissportschule muss etwa 1 Stunde Fahrzeit eingerechnet werden, von der Abfahrt Holdorf bis Lastrup sind etwa 30 mineinzurechnen, ebenso von der Abfahrt Cloppenburg nach Lastrup.

Wenn jemand einen Abend vorher anreisen möchte, dann ist uns das auch schnellstmöglich mitzuteilen, weil wir dann entsprechende Zimmer in der Kreissportschule reservieren müssen. Die Buchung im Hotel ist selbst vorzunehmen. Die Betreuung am Abend vorher wird von uns übernommen.

Wir hoffen, dass mit diesen Informationen nun alle Fragen erst einmal beantwortet sind. Sollte noch etwas offen sein, dann bitte per Email melden. Anmeldungen können über diese Adresse vorgenommen werden. Bitte in der Anmeldung mitteilen den Namen, den Wohnort, die Übernachtungsmöglichkeit, falls es sich um die Kreissportschule handeln soll.

Ich wünsche allen Teilnehmern großen Erfolg.

Joachim Wießner
Digitalbahner Bremen-Umland

Nachfolgend einige Fotos der letzten Projekte von Wolfgang Popp. Einfach auf das Foto klicken, es wird dann größer.




Folgende Materialien sind mitzubringen: Rotmarderpinsel Nr. 0, 1, 2, 3, Flachpinsel Nr. 2, 4,8, Pinsel zum Tupfen, Küchenrolle, Wattestäbchen, Schere, Werkzeug zum Zerlegen der Waggons, 1 spitze Pinzette und eine Portion Zahnstocher (bissfest), zudem die zu alternden Waggons wie z. B. Roco Clean als "Blechwagen" und einen Waggon mit Brettschalung.







.